HERZLICH WILLKOMMEN

Tilo

Tilo Schmitz – die unverkennbare, kräftige Bassstimme der deutschen Synchronbranche! Harte Kerle mit weichem Kern sind ohne ihn in Film und Fernsehen nicht denkbar. Schmitz leiht und lieh er den bekanntesten sanften Riesen Hollywoods seinen sonoren Bass: Ron Perlman (Sons of Anarchy, Hellboy), Ving Rhames (Pulp Fiction, Mission Impossible) oder Michael Clarke-Duncan (Armageddon, Sin City). Auch in vielen Zeichentrick- und Animationsfilmen ist er zu hören. Unter anderem als Kater Karlo in Disneyproduktionen oder Gallier Obelix in der Asterix-Reihe.

Tilo Schmitz ist gern gebuchter Sprecher für Werbespots („Wodka Gorbatschow – des Wodkas reine Seele“) und zudem allen TV-Zuschauern als Station-Voice für Pro 7 und N24 bekannt.

Interesse geweckt? Jetzt Tilo Schmitz buchen!

VITA

Tilo Schmitz wurde 1959 in Radebeul bei Dresden geboren. Er absolvierte von 1982 bis 1986 ein Studium an der Schauspielschule „Ernst-Busch“ in Berlin; anschließend folgte er einem Engagement an das Staatstheater Cottbus.

Als freiberuflicher Synchronsprecher ist er seit 1989 tätig, hauptsächlich für internationale Hollywoodproduktionen. Neben der Synchronisation von Filmen und Serien ist er Sprecher für Werbespots. Ganz Fernsehdeutschland kennt ihn als Station-Voice für ProSieben und N24. Tilo Schmitz lebt in Berlin.

Sprechrollen (Auswahl; chronologisch)

  • Ving Rhames (als Marsellus Wallace) in Pulp Fiction (1994)
  • Ving Rhames (als Luther Stickell) in Mission: Impossible (1996)
  • Michael Clarke Duncan (als Jayotis ‚Bear‘ Kurleenbear) in Armageddon – Das jüngste Gericht (1998)
  • Jim Cummings (als Kater Karlo) in Mickys fröhliche Weihnachten (1999)
  • Ving Rhames (als Kenneth) in Dawn of the Dead (2004)
  • Ron Perlman (als Hellboy / Anung Un Rama) in Hellboy (2004)
  • Michael Clarke Duncan (als Manute) in Sin City (2005)
  • Gerard Butler (als König Leonidas) in 300 (2006)
  • als Obelix in Asterix und die Wikinger (2006) [1. Synchro (Kino)]
  • Dwayne Johnson (als Joe Kingman) in >Daddy ohne Plan (2008)
  • Steve Austin (als Paine) in The Expendables (2010)
  • Ron Perlman (als Nino) in Drive (2011)
  • Mike Tyson (als Mike Tyson) in Scary Movie 5 (2013)
  • Ving Rhames (als Luther Stickell) in Mission: Impossible – Rogue Nation (2015)
  • Clancy Brown (als Blackhand) in Warcraft: The Beginning (2016)
  • Ron Perlman (als Gnarlack) in Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016)

Bass [ˈbas]

Bass ([ˈbas], lateinisch bassus „stark, reichlich“; alt. Tiefton; Pl. die Bässe): die tiefste männliche Stimmlage. Der Frequenzbereich eines Basses reicht von 0 bis 150 Hz und ist ein wesentlicher Bestandteil des menschlichen Hörens. Tilo Schmitz‘ Bassstimme verleiht seinen gesprochenen Figuren eine ehrfurchtgebietende, warme und sympathische Tonlage.